Menü
Diözesanrat Bistum Hildesheim Logo

Eine Kirche getragen im Glauben und in der Tradition die die Menschen in der heutigen Zeit anspricht.

 - Michael Schwenzer
Michael Schwenzer, Vertreter des Dekanatspastoralrates Celle

Jede Stimme zählt - nutzen Sie Ihre Chance und gehen wählen!

@pixabay.de

@demokratie-stimmt.de

@dbk.de

@bpb.de

Was sagen Katholiken zu Bundestagswahl 2017?

 

Claus D. Paschek, Vorsitzender des Diözesanrates im Bistum Hildesheim, geht wählen, weil....
.....unsere Demokratie vom Mitmachen lebt - auch und gerade von und mit Christen.
.....wir die Verantwortung für das Gemeinwohl - bei uns und weltweit - an die erste Stelle setzen.
.....der Hass von Wenigen nicht die Atmosphäre in der Meinungsbildung und die Kultur der politischen Debatte bestimmen darf.

 

Demokratie stimmt! — Die Initiative des Zentralkomitees der deutschen Katholiken im Wahljahr 2017

"Wir sind Christdemokraten, Christlich-Soziale, Sozialdemokraten, Grüne, Liberale, Bürgerinnen und Bürger ohne Parteibindung. Als Christinnen und Christen, Demokratinnen und Demokraten engagieren wir uns in Politik, Gesellschaft und Kirche. Für die Menschenwürde. Für ein friedliches Zusammenleben. In unserem Land, in Europa und weltweit.

Unsere Demokratie steht unter Druck. Wir wollen sie verteidigen und stärken.

Vor den Bundestagswahlen am 24. September 2017 wollen wir zeigen: Demokratie stimmt! Und das mit vielen Stimmen für die Demokratie." (Quelle: demokratie-stimmt.de)

 

Ökumenischer Aufruf zur Bundestagswahl -„Demokratie stärken durch Beteiligung und Respekt“

Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, rufen zur Beteiligung an der bevorstehenden Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September 2017 auf. (Quelle: dbk.de)

 

Für Unentschlossene bieten neben dem Wahl-O-Mat eine Entscheidungs- und Orientierungshilfe.

Er ist das wohl bekannteste und vielleicht auch beliebteste Projekt der Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb): der Wahl-O-Mat. Mit dem internetgestützten Frage-Antwort-Spiel, können Wähler herausfinden, welche Partei (programmatisch) am besten zu ihren Wertevorstellungen passt; ohne sich zuvor selbst die Programme der einzelnen Parteien (aufwändig) durchlesen zu müssen. Insgesamt 32 Parteien der 33 zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien haben sich diesmal von der Bundeszentrale für uns Wähler durchchecken lassen.

 

Nutzen Sie ihre Chance und gehen Sie wählen - jede Stimme zählt!